Weihnachtssoirée und Wintermarkt in der VZG

12.12.2019

( ... ) Sie waren nicht die Einzigen, die sich über den Erfolg ihrer Arbeit freuten. In der Woche zuvor hatten alle Fünfer und Sechser mit ihren Lehrkräften viel Weihnachtliches hergestellt. Es reichte von selbstgemachten und liebevoll verpackten Schoko-Crossies über Schmuckgegenstände aus Papier, selbstgemachten Badezusatz, Baumschmuck aus Blech, Untersetzer aus Schiefer, Holzfiguren in jeder Größe bis zu Bastelarbeiten aus Ästen und was sonst noch auf einen Weihnachtsmarkt gehört. Die Zehner boten frische Waffeln an, zeigten Bilder vom Kenia-Projekt der Gesamtschule und der Förderverein war mit heißem Punsch und Werbung für seine Unterstützungsarbeit präsent. Schüler, Lehrer und Eltern kamen schnell ins Gespräch und in vorweihnachtliche Stimmung.

Dann war es so weit: Auf der Bühne in der Mensa hatte die Musik-AG der fünften Klassen ihren ersten Auftritt. Die Musiklehrer Romanus Müller und Carsten Möller gaben den Takt vor und kündigten die einzelnen Titel an. Es begann mit „Der erste Flug“, gefolgt von „Mit dem Strom“ und auch ein erstes Weihnachtslied brachten die Musik-Einsteiger zu Gehör. Nach ihrem „Jingle Bells“ bekamen die jungen Musiker ihren verdienten Applaus.

Im zweiten Teil des Konzerts kam die Big Band mit den älteren Schülern unter der Leitung von Carsten Möller auf die Bühne. Die Schülerinnen und Schüler aus den unterschiedlichen Jahrgangsstufen spielen schon länger zusammen und präsentierten Stücke aus ihrem Reggae-Programm, mit dem sie auch auf dem Turnpike-Festival aufgetreten waren. Nach dem bekannten Rock-Titel „Seven Nation Army“ folgte die Musik-AG der Jahrgangsstufe 6, wieder mit Romanus Müller am Dirigentenpult, und präsentierte nach dem „Farmhouse-Rock“ und der „House Party“ den selbst gewählten Titel „Bella Ciao“, bevor es dann richtig weihnachtlich wurde. Die Schülerinnen und Schüler beendeten ihr Set mit „Frosty The Snowman“, dem „Jingle Bells Rock“ und „Rudolph The Red-Nosed Reindeer“.

Nach dem Konzert gab es noch einmal Gelegenheit für einen Bummel über den „VZG-Weihnachtsmarkt“. Die Stände hielten noch einige Kleinigkeiten bereit und die Kinder ließen sich auch hier und da mal auf einen Preisnachlass ein. Dennoch dürfte Einiges an Geld zusammengekommen sein. Der Reinerlös des Wintermarktes fließt vollständig in die bevorstehende Schulhofgestaltung.
(zur Fotogalerie)


 September 2020 
KWMo Di Mi Do Fr Sa So
36   1 2 3 4 5 6
37 7 8 9 10 11 12 13
38 14 15 16 17 18 19 20
39 21 22 23 24 25 26 27
40 28 29 30     
 

☞ . . . I S e r v . . . ✔︎

ℹ️ Corona-Info des BMG

Nach einer Infektion mit dem Coronavirus kann es einige Tage dauern, bis sich die ersten Symptome bemerkbar machen. Trotzdem ist man schon ansteckend.

Deswegen ist es wichtig, dass wir uns an die AHA-Formel halten: Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Alltagsmaske tragen.

Jetzt zum Herbstanfang, wenn wir uns alle wieder mehr drinnen aufhalten, ist Lüften besonders wichtig, um eine Ansteckung durch Aerosole zu verhindern."

🌐

🗣 "Alltagsmaske"

Dr. Georg-Christian Zinn (Direktor des Hygienezentrums der Bioscientia) zur korrekten Verwendung von Alltagsmasken

siehe auch hier

☞ Schulsozialarbeit ☟